navigation

 
box top
 Speckforellen mit Kräutersauce
 - Für 2 Portionen -

Zutaten:
2 Forellen (à 250 g, küchenfertig)
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Zitronensaft
8 Scheiben durchwachsener Speck
2 EL Öl
1/2 Bund Dill und Kerbel
5 Stiele glatte Petersilie
30 g Butter (zimmerwarm)
40 ml Weißwein (trocken)
1/2 Pk. Sauce Hollandaise (Fertigprodukt, 1/8 l)
Salz
foto fischrezept

Zubereitung:
Die Forellen waschen und mit Küchenpapier gründlich trockentupfen. Mit Pfeffer und Zitronensaft würzen. Jede Forelle mit 4 Speckscheiben umwickeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Forellen auf jeder Seite 2-3 Minuten anbraten, dann auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 30 Minuten backen. Zwischendurch einmal wenden. Dill, Kerbel und Petersilie von den Stielen zupfen und grob hacken. Mit der weichen Butter im Mixer pürieren. Den Weißwein und die Sauce Hollandaise in einen Topf geben und aufkochen. Nach und nach die Kräuter-Butter-Mischung dazugeben und mit dem Schneebesen unterrühren. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Speck-Forellen servieren. Dazu passen Petersilienkartoffeln.


 Forelle Müllerin
 - Für 4 Portionen -

Zutaten:
4 frische Forellen
(à 250 g - 350 g)
3 EL Zitronensaft
Salz
40 g Mehl
80 g Butter
Petersilie
1 Zitrone
foto fischrezept

Zubereitung:
Forellen unter fließendem Wasser reinigen. Mit Zitronensaft beträufeln und 15 Minuten stehenlassen. Fische innen und außen salzen und in Mehl wenden, dann in Butter oder Bratfett auf beiden Seiten je 10 Min. goldbraun braten, anschließend auf vorgewärmter Platte anrichten und mit Petersilie bestreuen. Butter mit Bratfett und Zitronensaft erhitzen und damit die Forellen übergießen, eventuell mit Salatblättern und Zitronenscheiben garnieren. Als Beilage Petersilienkartoffeln und grünen Salat reichen.ffeln.


 Gegrillte Forelle in Tomatensouce
 - Für 4 Portionen -

Zutaten:
4 Forellen à 350 g
etwas Salz und frisch gemahlener Pfeffer
4 Zweige Petersilie
einige frische oder getrocknete Thymianblättchen
4 TL frische Butter

Für die Sauce:
3 EL feines Pflanzenöl
40 g fein gehackte Zwiebeln
1 zerdrückte Knoblauchzehe
40 g kleine Karottenwürfel
4 EL trockener Rotwein
300 g Tomaten
1/2 TL Salz
1/4 TL Cayenne-Pfeffer
1 TL gehackte Petersilie
foto fischrezept

Zubereitung:
Die ausgenommenen Forellen auswaschen, austrocknen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. In jede Forelle ein Zweiglein Petersilie und etwas Thymian geben und die Bauchhöhle jeweils mit einem TL frischer, weicher Butter ausstreichen. Für die Sauce das Pflanzenöl in einer Kasserolle erhitzen und die sehr fein gehackte Zwiebel und die zerdrückte Knoblauchzehe mit den Karottenwürfeln hell anschwitzen. Die Tomaten in kochendes Wasser tauchen, die Haut abziehen und den Stiel entfernen. Die Tomaten dann würfeln. Die angeschwitzten Zwiebeln mit dem Rotwein ablöschen, die Tomaten zugeben und mit Salz, Cayenne-Pfeffer und der gehackten Petersilie würzen. Die Sauce dann etwa 10-15 Minuten köcheln lassen und sollte sie zu dickflüssig werden, mit etwas Fleisch- oder Hühnerbrühe strecken. Die vorbereiteten Forellen auf dem Grillrost von beiden Seiten garen und mit der Tomatensauce und frischem Weißbrot oder Kartoffeln servieren.

box bottom